|   EBZ-Business-School

Ehrung der besten Masterstudenten bei der EXPO REAL

So sehen Sieger aus: Die besten Studierenden der Studiengänge M.Sc. Projektentwicklung und M.A. Real Estate Management wurden bei der EXPO REAL, Europas größter Immobilienmesse, ausgezeichnet. Namhafte Branchenrepräsentanten ehrten die sechs Studierenden für ihre herausragenden Leistungen und ihre Master- und Projektarbeiten.

Frauenpower im Studiengang M.Sc. Projektentwicklung: Drei weibliche Nachwuchskräfte räumten 2019 die ersten drei Plätze unter den Jahrgangsbesten ab. Dr. Jan Heinisch, Staatssekretär im Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen, ging zu Beginn der Ehrung auf die Projektarbeiten der Studentinnen ein. „Die Projekte befassen sich mit der Umnutzung von nicht oder nur temporär genutzten Flächen. Anhand dieser Praxisbeispiele konnten die Studentinnen zeigen was sie können. In ihren Entwicklungen haben sie moderne Gebäudekomplexe geplant, die den Nutzerbedürfnissen der Zukunft absolut entsprechen.“

"NeXity" und „grünhoch"

Leo W. A. de Man, Geschäftsführer Kondor Wessels Holding GmbH, beglückwünschte die drittbeste Studentin Melanie Jablonski. In der Projektarbeit „Projektentwicklung ‚NeXity‘“ beschäftigte sich ihre Arbeitsgruppe mit der Entwicklung eines Grundstücks in Düsseldorf. Im Herzen der Stadt soll dabei auf neun Etagen ein vielseitiger und moderner Bürostandort mit Veranstaltungs- und Konferenzräumen, Gastronomie sowie Co-Working und Betriebskindergarten entstehen.

Dietrich Suhlrie, Vorstandsmitglied der NRW.Bank, zeichnete im Anschluss Caroline Schäfer aus, die den zweiten Platz belegte, und sprach mit ihr über das Projekt „grünhoch3 – Mein Platz am Park. Umbau des ehemaligen Robert Schumann Berufskollegs“. Auf dem Gelände des ehemaligen Robert-Schumann-Kollegs in Dortmund soll hier ein neuer Lebensmittelpunkt mit viel Grün für eine breite Zielgruppe entstehen.

Caroline Schäfer arbeitete beim Projekt „grünhoch3“ gemeinsam mit Jana Joana Schroeder, der zum aktuellen Zeitpunkt notenbesten Masterstudentin. Sie wurde auf der Expo Real von Alexander Rychter, Verbandsdirektor des VdW Rheinland Westfalen ausgezeichnet.

Die Bedeutung von jungen Potenzialträgern stand auch im Mittelpunkt der Preisverleihung im Studiengang M.A. Real Estate Management. „Die Anforderungen in der Immobilienwirtschaft steigen. Auch in Zukunft werden wir uns zahlreichen Herausforderungen, insbesondere der Schaffung von bezahlbarem Wohnraum, stellen müssen. An der EBZ Business School studieren die Expertinnen und Experten, die dafür dringend gebraucht werden“, sagte Dr. Ralf Brauksiepe, Geschäftsführer und Arbeitsdirektor von VIVAWEST, in seiner Laudatio. „Deswegen schätzen wir die EBZ Business School als zuverlässigen Partner und fördern ihre Arbeit.“

Produktentwicklung, Energieeinsparverordnung und Erbbaurecht

Ein Grußwort sprach Monika Thomas, Abteilungsleiterin Stadtentwicklung Wohnen im Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat. Andreas Ibel, Präsident des BFW, gratulierte dem drittbesten Absolventen, Christopher Reichelt, Mitarbeiter der Selbsthilfe-Bauverein eG Flensburg. Er setzte sich in seiner Abschlussarbeit „Studie zur Produktentwicklung im Bereich Mietwohnungsbau der Investitionsbank Schleswig-Holstein“ das Ziel, einen Beitrag zur strategischen Weiterentwicklung des Produktportfolios im Bereich Mietwohnungsbau der IB.SH zu leisten.

Der zweitbeste Absolvent, Alexander Reher, Mitarbeiter der Reher Wohnbau GmbH, wurde durch Axel Gedaschko, Präsident des GdW, ausgezeichnet. In seiner Abschlussarbeit zum Thema „Die energetische Betrachtung von Neubauten unter Berücksichtigung der Energieeinsparverordnung 2014“ wurde aus lebenszyklusorientierter Perspektive untersucht, welcher Energiestandard für die betrachtete Referenzimmobilie am wirtschaftlichsten ist.

Als bester Masterabsolvent seines Jahrgangs erhielt Marvin Feuchthofen, Mitarbeiter der DZ BANK AG, den ersten Preis und die Gratulation von Dr. Ralf Brauksiepe. Er widmete seine Masterarbeit einer Renditeanalyse von Modernisierungen in Wohnungsbeständen auf Erbbaurecht belasteten Grundstücken.

Die Preisgelder für die Verleihung wurden gesponsert von der agn Niederberghaus & Partner GmbH und VIVAWEST.