Die Immobilienanalyse

Expertenwissen für die Immobilienwirtschaft


#Forschungsstärke und #DerZeitVoraus sind zwei der vielen Identifikationsmerkmale  der EBZ Business School. Seit weit über einem Jahrzehnt profitieren unsere Studierenden in der Lehre von der praxisbezogenen Analysefähigkeit unserer ProfessorInnen zu den aktuellen Themen und Trends innerhalb der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft.

Daran lassen wir Sie künftig teilhaben.

Aus diesem Grund haben wir ein neues, schnelles Medium geschaffen: „DIE Immobilienanalyse“ analysiert, bewertet und kommentiert regelmäßig in Wort und Bild die rasant voranschreitenden Entwicklungen der Branche. Unsere ProfessorInnen und ExpertInnen ordnen diese in den relevanten Kontext ein und treiben darin aktuelle gesellschaftspolitische Debatten aktiv voran.

Diskutieren  Sie mit - es mangelt nicht an Gesprächsstoff! Senden Sie Ihre Themenwünsche an presse@e-b-z.de.

Eine angenehme Lektüre wünscht


Ihr
Prof. Dr. Daniel Kaltofen
Rektor der EBZ Business School

 

 

Summer in the City - Sommerlicher Wärmeschutz als Aufgabe des Gebäude- und Quartiersmanagements

|   DIE Immobilienanalyse

Die Anzahl der heißen Tage und Hitzeperioden nehmen seit einigen Jahren merklich zu. Insbesondere in den Städten und Ballungszentren macht sich dies durch unangenehme Tageshöchsttemperature bemerkbar. Auf die Bestandshalter nimmt daher der Druck zu, Immobilien ganzjährig behaglich nutzbar zu machen. Hierfür müssen sowohl für die Grundstücksentwicklung im Neubausektor als auch für die Bestandsbewirtschaftung Konzepte entwickelt werden, die eine nachhaltige Antwort auf die Fragen des…

Weiterlesen

Einzelhandel in Corona-Zeiten

|   DIE Immobilienanalyse

Der Einzelhandel war in besonderem Ausmaß vom Coronavirus betroffen. So waren durch Hamsterkäufe zum Teil Waren im Lebensmitteleinzelhandel einige Zeit ausverkauft und gleichzeitig waren Geschäfte insbesondere in den Innenstädten geschlossen. Es ist daher zu lesen, dass sich die Corona-Pandemie zur größten Krise für den Einzelhandel seit der Nachkriegszeit entwickeln wird. Prof. Dr. Günter Vornholz analysiert die Situation.

Weiterlesen

Grunderwerbsteuer - notwendige Belastung?!

|   DIE Immobilienanalyse

Die Grunderwerbsteuer verursacht (hohe) Nebenkosten beim Immobilienerwerb, die als eine wesentliche Ursache für die niedrige Wohneigentumsquote in Deutschland gilt. Auch soll sie im Widerspruch zu der politischen Wohneigentumsförderung stehen. Nach einer finanzwissenschaftlichen Diskussion der Rechtfertigung dieser Steuer wird auf die Stichhaltigkeit der Argumente gegen die Grunderwerbsteuer eingegangen.

Weiterlesen