Unser Markenkern

Wir sind die Immobilienhochschule ...

Unser Markenkern ist das Ergebnis eines intensiven Austauschs und Dialogs und bildet die Basis der Positionierung unserer privaten Hochschule am Markt. Gespräche und Workshops dienten dazu, Erkenntnisse über die Wahrnehmung und das Standing der Hochschule zu erlangen, um im Anschluss daran die relevanten Kernaussagen herauszustellen. Mit unserem Claim "die Immobilienhochschule" sowie den sechs Aussagen möchten wir in allen Bereichen der Hochschule unsere Positionierung spürbar und erlebbar machen. Die Entwicklung des Markenkerns ist und bleibt für uns ein dynamischer Prozess, der stetig weitergeführt wird.

1. Die größte immobilienwirtschaftliche Fakultät in Deutschland

Unter allen immobilienwirtschaftlichen Fakultäten an deutschen Hochschulen stellt die EBZ Business School die meisten hauptamtlichen Professoren und verzeichnet die meisten eingeschriebenen Studierenden. Wir sind als Marktführer etabliert und entsprechend breit aufgestellt: Unsere Studiengänge decken sowohl den Wohn- als auch den Immobiliensektor sowie kleine, mittlere und große private und gewerbliche Unternehmen ab. Wir werden diese Stellung selbstbewusst kommunizieren und aktiv weiter ausbauen.

2. Die Problemlöser-Schmiede für die Wohnungs- & Immobilienwirtschaft

Unsere Dozentinnen und Dozenten qualifizieren unsere Studierenden über reines Fachwissen hinaus mit den in der Praxis erforderlichen Kompetenzen, damit ihre Ausbildung für ihre Arbeitgeber oder ihren eigenen Unternehmenserfolg einen echten Mehrwert darstellt. Die Vermittlung diesbezüglicher Problemlösungskompetenzen wird bei der Entwicklung kommender Curricula noch stärker und sichtbarer als bisher in den Curricula verankert. Gleichzeitig ermutigen wir zu gesellschaftlich verantwortungsvollem und nachhaltigem Handeln, etwa hinsichtlich Klimaschutz oder bei der Quartiersentwicklung.

3. Flexible Studienmodelle für jede Lebenslage

Wir bieten unseren Studierenden eine größtmögliche Flexibilität zur Vereinbarkeit von Beruf und Studium. Anders als viele Wettbewerber bieten wir sowohl das Campus- und Digitalstudium als auch Vollzeit- und verschiedene berufsbegleitende Studienmodelle für jede Lebenslage an. Während der Corona-Krise konnten die Studierenden pünktlich ihr Studium aufnehmen oder es verzögerungsfrei digital und ortsungebunden weiterführen. Auf gesellschaftspolitische Entwicklungen reagieren wir im Sinne unserer Studierenden und Partner zügig und angemessen.

4. Von der Vision bis zur Rendite

Künftig decken unsere Studiengänge den Immobilienlebenszyklus immer stärker ab. Von der Planung über den Bau bis hin zur Bewirtschaftung, Verwaltung und Verkauf unterrichten und lehren wir die gesamte Wertschöpfungskette aus der wertorientierten und betriebswirtschaftlichen Perspektive.

5. Studieren der Zeit voraus

In der kommenden Zeit spiegeln sich die zentralen Forschungsfelder der EBZ Business School noch sichtbarer in den Curricula unserer Studiengänge wider. Wir unterrichten damit nicht nur fachliche Grundlagen und vermitteln praktische Erfahrungen, sondern lassen unsere Studierenden während des Studiums an den aktuellen Forschungs- und Veröffentlichungsthemen unserer Professoren teilhaben. Die Vermittlung aktueller Themen hat einen festen und sichtbaren Platz im Curriculum. Unsere Forschungsthemen, Dozentenexpertise und Lehre werden damit aus einem Guss vermittelt. Unsere Prozesse sind kundenfreundlich und zeitgemäß.

6. Die EBZ-Familie – Das Branchen-Netzwerk

Die Kombination aus Berufskolleg, Akademie und Business School unter dem Dach des EBZ bietet in Deutschland ein einzigartiges Immobilien-„Ökosystem“ für lebenslanges Lernen. Unsere Stiftungsgeber, Beiräte, Alumni sowie die Praxistätigkeiten und das Standing unserer Professoren bedeuten ein Höchstmaß an Verbundenheit mit der Branche. „Wir sind Immobilien“ ist an allen Stellen erleb- und erfahrbar. Unsere Studierenden sind von Beginn an Teil dieses Branchennetzwerkes.