|   DIE Immobilienanalyse

Gewerbesteuerliche erweiterte Grundbesitzkürzung

Dr. Michael Pannen, Professor für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, insb. Rechnungswesen, Steuern und Wirtschaftsprüfung

Die gewerbesteuerliche sog. erweiterte Grundbesitzkürzung ist für zahlreiche Immobilienunternehmen eine Vorschrift, die die gesamte Geschäftstätigkeit massiv beeinflusst. Letztlich führt sie für Immobilienunternehmen in der Rechtsform der Kapitalgesellschaft (aber auch in der Rechtsform der GmbH & Co. KG oder der Genossenschaft) dazu, das Ergebnis aus der Vermietungstätigkeit um 7 % bis 19 % zu entlasten (je nach Gemeinde, in der das Unternehmen einen Betrieb unterhält). Hierbei fallen Wohnungsvermietung und Vermietung von Gewerbeimmobilien gleichermaßen in den Anwendungsbereich dieser Vorschrift. Der gewerbesteuerlichen erweiterten Grundbesitzkürzung haftet der vermeintliche Makel einer „Sondervorschrift“ an. Aber ist dem wirklich so? Eine Analyse von Prof. Dr. Michael Pannen, Professor an der EBZ Business School in Bochum.

Pdf          als Word anfragen          Video          Bild

Zurück