|   EBZ-Business-School
Bildquelle: EBZ

Studieren Sie Trends und Entwicklungen in der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft aus nächster Nähe...

...und dazu noch bequem von zu Hause – ein Widerspruch? Nein, wie Prof. Dr. Tobias Keller, Leiter des renommierten Fernstudiengangs „Master of Arts Real Estate Management“ an der EBZ Business School, erläutert.

Herr Keller, an wen richtet sich der Fernstudiengang M.A. Real Estate Management?

Zum einen an alle, die ihre wirtschaftswissenschaftlichen Kenntnisse im Immobilienmanagement sowohl verbreitern als auch vertiefen möchten, um sich für verantwortungsvolle Fach- und Führungspositionen in Unternehmen zu empfehlen. Allerdings profitieren nicht ausschließlich Fach- und Führungskräfte aus Wohnungs- und Immobilienunternehmen von den Inhalten des Studiengangs. Ein erheblicher Teil der Studierenden in diesem berufsbegleitenden Studiengang arbeitet in Unternehmen außerhalb der Immobilienbranche, z. B. bei Handelsunternehmen. Auch diese Unternehmen verfügen ja über einen Immobilienbestand, der qualifiziert gemanagt werden muss. Den Absolventen des M.A. Real Estate Management-Studiengangs bietet sich somit eine enorme Vielfalt an Karriereoptionen.

Zum anderen ist aber speziell die Fernstudium-Variante für alle interessant, die, beruflich und/oder familiär bedingt, nicht mehrmals im Monat zu uns vor Ort an die EBZ Business School kommen können. Diese haben im Fernstudium die Möglichkeit, die Modulinhalte zu Hause – oder von wo auch immer sie möchten – durchzuarbeiten. Unterstützt werden die Studierenden dabei sowohl von unseren klassischen Studienbriefen als auch von modernen Multimediaelementen wie Webinaren, Lehrvideos, Onlineaufgaben und Online-Chatforen. Ab dem Sommersemester 2020 stellen wir dazu allen Fernstudierenden als Bestandteil eines Starter-Kits ein Chromebook von Acer kostenlos zur Verfügung. Auf diesem sind bereits alle Medien zur Nutzung im Fernstudium installiert. So haben die Studierenden die EBZ Business School praktisch immer dabei und können direkt mit dem Studium loslegen – wo und wann immer sie wollen.

Kann beim Fernstudium auf Präsenzzeiten verzichtet werden?

Nein, auch das Fernstudium kann nicht komplett auf die Präsenz hier am Campus vor Ort verzichten. Die Präsenzzeiten sind aber auf maximal zwei bis drei Wochenenden im Semester beschränkt und lassen sich zeitlich gut mit den beruflichen Aufgaben der Studierenden organisieren. Für die Teilnahme am Studiengang müssen sich die Studierenden also nicht über eine längere Zeit vom Arbeitgeber freistellen lassen oder gar ihren Job kündigen. Unser Studienmodell erlaubt es, Studium und Job miteinander in Einklang zu bringen. Davon profitieren übrigens auch die Arbeitgeber, da die Studierenden Problemstellungen aus dem Praxisalltag in die jeweiligen Module einbringen können und dort direkt mit den Dozenten und ihren Kommilitonen verwertbare Problemlösungen erarbeiten.

Wie werden aktuelle Themen, wie die aus der Beitragsüberschrift, in den Fernstudiengang M.A. Real Estate Management integriert?

Wir sind mittlerweile der größte Bildungsanbieter für die Wohnungs- und Immobilienwirtschaft. Da erwarten Unternehmen und auch unsere Studierenden von uns mit Recht Antworten auf die aktuellen und großen Herausforderungen der Immobilienwirtschaft. Zu nennen sind hier branchenspezifische Themen wie etwa BIM – Building Information Modelling, Smart-Home, aber auch Themen von gesamtgesellschaftlichem Zuschnitt: Wir berücksichtigen auch die Umsetzung von Klimaschutzmaßnahmen vor dem Hintergrund des Klimaschutzpakets der Bundesregierung. Oder gehen auf die Frage ein, wie sich die Energiewende auf die Arbeit in der Immobilienwirtschaft auswirken wird.

Liegen Themen wie Klimaschutz und Energiewende nicht in einem zu weiten Feld?

Nein, sie haben grundsätzlich einen Schnittmengencharakter. Viele der oben genannten Themen sind ja auch nicht speziell auf die Wohnungs- und Immobilienwirtschaft beschränkt. Interessant sind daher immer auch Entwicklungen außerhalb der Wohnungs- und Immobilienbranche, da es hier Wechselwirkungen gibt: Der Umgang mit Immobilien ist ein interdisziplinäres Feld. Und alle unsere Professoren und Dozenten sind ausgewiesene Fachexperten in den von ihnen verantworteten Modulen. Sie besitzen aber stets umfassende Praxiserfahrungen – letztere nicht ausschließlich aus der Wohnungs- und Immobilienbranche. Dieser Kontakt zur Praxis auch über die Immobilienbranche hinaus ermöglicht es uns, Trends und Entwicklungen frühzeitig zu erkennen und diese in unsere Module aufzunehmen.

Wie sieht die „Übersetzung“ von aktuellen Themen in Studieninhalte aus?

Selbstverständlich haben wir nicht immer die Möglichkeit, unsere Studienbriefe tagesaktuell anzupassen. Hier nutzen wir dann unsere Multimediaelemente wie Webinare, Onlinevorlesungen, Videoclips oder den Austausch über unsere Fachforen. In Zusammenarbeit mit den Dozenten werden die Trends und Entwicklungen dann direkt von den Studierenden auf Relevanz für das Real Estate Management untersucht sowie in praktische Problemlösungen überführt. Aktuelle Trends und Entwicklungen sind immer wieder auch beliebte Themen für Abschluss- und Projektarbeiten in dem Studiengang. Darüber hinaus bieten wir unseren Studiereden auch außerhalb des Lehrplans die Möglichkeit, an Fachveranstaltungen mit hoch aktuellen Themen teilzunehmen. Zu nennen ist hier beispielsweise unsere jährlich stattfindende Summer School.

Auf welche Weise fließen wissenschaftliche Erkenntnisse in die Lehrinhalte ein?

Von hoher Bedeutung für die Aktualität unserer Lehrinhalte ist die Forschung an der EBZ Business School. Hier besonders zu erwähnen ist das Institut für Wohnungswesen, Immobilienwirtschaft, Stadt- und Regionalentwicklung (kurz InWIS), ein An-Institut des EBZ (https://www.inwis.de/). Wir engagieren uns intensiv in Forschungsprojekten mit hohem Praxisbezug. Häufig in interdisziplinärer Kooperation mit anderen Hochschulen und Partnern. Die gewonnenen Forschungsergebnisse gehen dann oftmals auch wieder in die Inhalte unserer Module ein. So erfahren unsere Studierenden von Trends und Entwicklungen oftmals noch, bevor diese die Praxis selbst erreichen. Unsere Studierenden werden damit in gewisser Weise zu Trendsettern und können die Entwicklung in der Praxis selbst mitgestalten.

Wie läuft die Anmeldung zu dem Fernstudiengang M.A. Real Estate Management ab?

Zunächst finden Interessenten weitere Informationen rund um den Fernstudiengang M.A. Real Estate Management sowie zu unserer Hochschule auf unserer Homepage. Bei Bedarf kann weiteres Informationsmaterial angefordert oder ein Termin mit unserer Studienberatung vereinbart werden. Auf unserer Homepage kann zudem unser Bewerbungsformular heruntergeladen werden. Dieses und einige weitere Unterlagen können uns dann direkt zugesendet werden. Die Bewerber*innen hören dann schnellstmöglich von uns. Und wenn alles passen sollte, dann lernen wir uns zum Studienstart am 02 April 2020 persönlich kennen. Ich freue mich auf Sie!

Für alle Interessierten bieten wir zusätzlich Campusnachmittage vor Ort und natürlich auch Online an. So können wir uns auch im Vorfeld bereits kennenlernen.

Am 15. März 2020, 17.00 Uhr findet der nächste Campusnachmittag in Bochum statt.

Online jeweils auch um 17.00 Uhr an folgenden Tagen: 19. Februar 2020, 05. März 2020, 11. März 2020.

Um Anmeldung wird gebeten unter: https://www.ebz-business-school.de/studienberatung/informationsveranstaltungen/anmeldung-campusnachmittage.html

 

 

Das Interview zum Download