Vita von Prof. Dr.-Ing. Armin Just

Prof. Dr.-Ing. Armin Just

Prorektor für Studium und Lehre

Professur für Bautechnik an der EBZ Business School – University of Applied Sciences

E-Mail: a.just@ebz-bs.de
Tel.: +49 (0) 234 9447-723

Sprechstunde: Nach vorheriger Vereinbarung per E-Mail

 

 

Lehr- und Forschungsschwerpunkte:

In der Lehre steht bei Prof. Dr. Just die Vermittlung bautechnologischer Grundlagen zum Grundverständnis von Gebäuden im Vordergrund. Dazu zählen, die Eigenschaften von Materialien und Aufgaben von typischen Konstruktionen erkennen zu können. Ferner wird das Verständnis bauphysikalischer Zusammenhänge mit dem Schwerpunkt Feuchte- und Wärmeschutz aufgebaut. Einen Schwerpunkt der Lehre bilden zudem lebenszyklusorientierte Ansätze zur Planung und Nutzung von Gebäuden.

Die Weiterentwicklung multifunktionaler Baustoffe (Schaumbetone), die Optimierung von Prozessen im Bereich der strategischen und operativen energetischen Gebäudesanierung und modulare Bausysteme sind Forschungsschwerpunkte von Prof. Dr. Just.

Ausbildung:

  • 2007 Promotion: Untersuchungen zur Weiterentwicklung von chemisch aufgetriebenen, lufthärtenden, mineralisch gebundenen Schäumen
  • bis 1998 Studium des Bauingenieurwesens mit der Studienrichtung Konstruktiver Ingenieurbau an der Universität Dortmund, Abschluss: Diplom

 

Forschungs- und Lehrtätigkeit:

  • 2013-2016: Lehrauftrag für das Lehrgebiet effizienter Einsatz von Kunststoffen im Bauwesen an der Fakultät Architektur und Bauingenieurwesen der TU Dortmund
  • seit 2012: Professur für Bautechnik an der EBZ Business School Bochum
  • 2009-2015: Lehrauftrag an der Fakultät Architektur der Hochschule Bochum für das Lehrgebiet Baustofftechnologie
  • 2000-2012: Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Fachgebiet Werkstoffe des Bauwesens an der TU Dortmund
  • seit 2000: Forschung im Bereich mineralisch gebundener Schäume (Patent: Verfahren zur Herstellung eines Porenbetons sowie verfahrensgemäß hergestellter Porenbeton, Patent-Nr.: DE102006045091B4)

 

Praxistätigkeit:

  • seit 2006: Freiberufliche Tätigkeit als Gutachter im Bereich von Fragestellungen bezüglich des Einsatzes mineralischer Werkstoffe (Schwerpunkt: Schadensanalyse und Instandsetzungskonzepte)
  • 1998-2000: Angestellter bei Calenberg Ingenieure GmbH in Salzhemmendorf

Auszeichnungen:

  • 2008: Verleihung des Dissertationspreises der Technischen Universität Dortmund