Prof. Dr. Volker Riebel

Honorarprofessor für für Immobilienmanagement

E-Mail: v.riebel@ebz-bs.de

geboren am 15. Oktober 1955, verheiratet, 2 Kinder

Wissenschaftlicher Werdegang

Lebenslauf

Abschluss als Diplom-Ökonom an der Ruhr-Universität Bochum, Diplomarbeit: „Die Relevanz von Kleingruppenexperimenten für die Organisation einer Industrieunter-nehmung“

Promotion zum Dr. rer. Oec. am 15. Dezember 1982 an der Ruhr-Universität Bochum, Dissertation: „Die Schwarzarbeit als Problem der Zeitallokation“

Lehrtätigkeit

Dozent an der Universität Dortmund, Fakultät Bauwesen, Lehrstuhl Baubetrieb und Bauprozessmanagement.
Professur an der ISM International School Management, Dortmund (1997 – 2001).

Berufstätigkeit

  • 2008 - 2010 Vorstandsvorsitzender der GEWOBA Aktiengesellschaft Wohnen und Bauen, Bremen
  • 01/2007 – 12/2007 Vice President, Terra Consilia terrafirma GmbH, Frankfurt
  • 07/2001 – 12/2006 CEO der Deutsche Annington Immobilien GmbH, Düsseldorf
  • 03/1992 – 06/2001 Geschäftsführer der Treuhandstelle für Bergmannswohnstätten im rheinisch-westfälischen Steinkohlenbezirk (THS), Essen, Ressortverantwortung für Unternehmensentwicklung, Rechnungswesen, Finanzen, Controlling, IT/Organisation, kaufmännisches Mietmanagement, Portfoliomanagement und Akquisitionen
  • 04/1984 – 02/1992 Assistent des Vorsitzenden der Geschäftsführung bei der THS, Essen, danach verschiedene Führungs- und Geschäftsführerpositionen im Konzern
  • 12/1979 – 03/1984 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl Prof. Dr. Tycho Seitz, Seminar für Theoretische Volkswirtschaftslehre an der Ruhr-Universität Bochum

Begleitende berufliche Tätigkeiten

  • Mitglied des Verwaltungsrats der Conwert Immobilien Invest SE, Wien
  • Spitzenfunktionen in diversen Verbandsgremien (u. a. Mitglied des Vorstands im GdW, Berlin)

Veröffentlichungen

  • Immobilienbrief – Moderne Wohnungsvermietung, in: Frankfurter Allgemeine Zeitung, März 2010  
  • Mietermanagement – Investition in die Quartiersentwicklung, in: Immobilien & Finan-zierung 13 - 2009
  • Wertorientierte Unternehmensstrategie kommunaler Wohnungsunternehmen, 19. Münsteraner Wohnungswirtschaftliche Gespräche zum Thema: „Werthaltigkeit von Wohnungsbeständen“, September 2008
  •  Mieterprivatisierung als Instrument zur Lösung volkswirtschaftlicher, wohnungswirt-schaftlicher und gesellschaftspolitischer Probleme, in: Die Wohnungswirtschaft, April 2003
  • Optimierung des Wohnungsbestandes, in: BundesBauBlatt, Fachzeitschrift für Wohnungswirtschaft und Bauverwaltung, Oktober 2003, S. 30 ff.
  • Mehr Wohneigentum durch Wohnungsprivatisierung, 14. Münsteraner Wohnungswirtschaftliche Gespräche zum Thema: „Wohneigentum und Altersvorsorge“, September 2003
  • Glaubwürdigkeit ist eine Grundregel, in: Immobilien, Wirtschaft und Recht, Septem-ber 2003
  • Die eigene Mietwohnung kaufen, in: Frankfurter Allgemeine Zeitung, Juli 2003
  • „Home sweet home“ – Programme für Bestandsimmobilien gefragt, in: Immobilien & Finanzierung, Juli 2003
  • Gegen den Trend: Wohnungen erfolgreich privatisieren, in: Börsen-Zeitung, April 2003
  • Im ICE-Tempo auf den deutschen Wohnungsmarkt, in: BundesBauBlatt, Fachzeitschrift für Wohnungswirtschaft und Bauverwaltung, 8. Ausgabe, August 2002
  • Die „Balanced Scorecard“ als strategisches Führungsinstrument für Wohnungsunter-nehmen, in: Der Langfristige Kredit, 21/2000, S. 762 - 767
  • Qualität als Antwort (2000) WIB Kolleg Verlag Berlin, S. 263 - 292 „Bestandscontrol-ling“
  • Controlling als Führungskonzept/Bestandscontrolling anl. Deutsche Kongresstage der Wohnungswirtschaft, Lübeck, 9/1999
  • Soziales Management und soziale Integration – Überforderung von Wohnungsunter-nehmen? anl. Münsteraner Wohnungswirtschaftliche Gespräche Münster, 9/1999
  • Finanzmathematische Verfahren zur Messung der Rentabilität wohnungswirtschaftli-cher Investitionen, in: Der langfristige Kredit, 21/1999, S. 711 - 717
  • Strukturwandel des Bergarbeiterwohnungsbaus, in: Die Unternehmerische Woh-nungswirtschaft: Emanzipation einer Branche, Frühjahr 1999
  • Die Wohnung als ökonomisches Gut – eine Betrachtung aus mikroökonomischer Sicht, in: Wirtschaftslehre Zwischen Modell und Realität, Stuttgart, 1998
  • Kapitel Bauvorbereitungskosten, Betriebsvergleiche in der Wohnungswirtschaft, Her-stellungskosten von Wohngebäuden, Kosten- und Leistungsrechnung in der Woh-nungswirtschaft, Kostenartenrechnung in der Wohnungswirtschaft, Kostenstellen-rechnung in der Wohnungswirtschaft, Rechnungswesen in der Wohnungswirtschaft, in: Wohnungs- und Immobilien-Lexikon, Hamburg, 1997
  • Asset-Management und Portfoliopolitik in Wohnungsunternehmen – Eine Einführung, in: Der Langfristige Kredit, 47. Jg., Heft 3, 1997, S. 87 - 91
  • Bestimmungsfaktoren der Rentabilität im Mietwohnungsbau – Eine betriebswirt-schaftliche Betrachtung, in: ZdW – Zeitschrift der Wohnungswirtschaft Bayern, 87. Jg., Heft 3, 1997, S. 117 - 124
  • Führungskonzepte – auf dem Prüfstand, in: „Controlling für Wohnungsunternehmen“, WIB Kolleg Verlag Berlin, 1996, S. 279 - 300
  • Controlling – Ein Führungsinstrument nicht nur für große Wohnungsunternehmen, in: ZdW – Zeitschrift der Wohnungswirtschaft Bayern, 86. Jg., Heft 11, 1996, S. 533 - 543
  • Finanzwirtschaftliches Analyseinstrument – Die Kapitalflussrechnung, in: Die Woh-nungswirtschaft, 49. Jg., Heft 4, 1996, S. 287 - 294
  • Controlling für Wohnungsunternehmen, anl. Deutsche Kongresstage der Wohnungs-wirtschaft, Lübeck, 9/1995
  • Soziales Management als Aufgabe für die Wohnungswirtschaft, in: Der Langfristige Kredit, 46. Jg., Heft 20, 1995, S. 683 - 687
  • Kapitel Unternehmensplanung, Betriebliches Rechnungswesen als Führungsinstru-ment, Controlling als funktionsübergreifendes Steuerungsinstrument, in: Grundlagen der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft, Frankfurt, 1994
  • Outsourcing als Alternative der EDV-gestützten Immobilien-Bewirtschaftung, in: Der Langfristige Kredit, 45. Jg., Heft 9, 1994, S. 306 - 308
  • Finanzmathematische Verfahren zur Rentabilitätsmessung wohnungswirtschaftlicher Investitionen, in: Die Wohnungswirtschaft, 46. Jg., Heft 12, 1993, S. 698 - 702
  • Die Struktur der Wohnungsunternehmen – Anpassungsprobleme für erfolgreiche Un-ternehmensaktivitäten, in: Schriften für Sozialökologie Band 46, Heuer, J.H.B. und H.H. Nachtkamp Verlag, 1993, S. 65 ff.
  • Kostenrechnung als Unterstützungsinstrument für Unternehmensplanung und Cont-rolling, in: Die Wohnungswirtschaft, 46. Jg., Heft 6, 1993, S. 312 - 318
  • Mieterbestellung in der Instandhaltung, in: Die Wohnungswirtschaft, 45. Jg., Heft 5, 1992, S. 221 - 224
  • Möglichkeiten und Grenzen von Jahresabschlussanalysen und Betriebsvergleichen in der Wohnungswirtschaft, in: Die Wohnungswirtschaft, 44. Jg., Heft 4, 1991, S. 186 - 189
  • Wirtschaftsplanung und Controlling für Wohnungsunternehmen, in: Der Langfristige Kredit, 42. Jg., Heft 15, 1991, S. 468 - 469
  • Der Finanzplan als Instrument der Unternehmensführung, in: Die Wohnungswirt-schaft, 44. Jg., Heft 1, 1991, S. 9 -