Prof. Dr. Philipp Schade

Vorsitzender des Senats der EBZ Business School

Professur für Mathematik und Statistik an der EBZ Business School– University of Applied Sciences

E-Mail: p.schade@ebz-bs.de

Jahrgang 1976, Geburtsort Jena

Wissenschaftlicher Werdegang

Lebenslauf

  • Abschluss als Diplom-Wirtschaftsmathematiker an der Universität Dortmund im Jahr 2003.
  • Aktuar der Deutschen Aktuarvereinigung e. V. (DAV) im Jahr 2007
  • Promotion zum Dr. rer. pol. im Jahr 2008 mit einer Dissertation zum Thema „Innere-Punkte-Verfahren mit Redundanzerkennung in der Quadratischen Optimierung“.

Auszeichnungen

  • start2grow-Gründungswettbewerb der Wirtschaftsförderung der Stadt Dortmund, Ausgezeichneter und prämierter Businessplan Phase 1/Phase 2

Lehrtätigkeit

  • EBZ Business School, Professur für Mathematik, Statistik und Wirtschaftsinformatik, seit 08/2009 (Dozent seit 03/2009)
  • Technische Universität Dortmund, Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät, Fachgebiet Operations Research und Wirtschaftsinformatik, wissenschaftlicher Mitarbeiter und Lehrbeauftragter für Operations Research und Versicherungstechnik seit 2003
  • Technische Universität Dortmund, Fakultät für Mathematik, Institut für Angewandte Mathematik, Lehrstuhl X (Wissenschaftliches Rechnen), Kontinuierliche Optimierung, Volesung "Optimization" und Wirtschaftsmathematisches Praktikum seit 2007
  • BiTS Iserlohn, Dozent für Operations Research, 2005

Forschungs- und Berufstätigkeit

  • Seit 2005 selbständige Forschungstätigkeit und Gesellschafter-Geschäftsführer der MSS GmbH & Co. KG, Dortmund im Bereich der Softwareentwicklung im Rahmen der Pensionsversicherungsmathematik und der betrieblichen Altersversorgung (bAV)
  • Seit 2008 selbständige Forschungstätigkeit im Bereich der Ausgestaltung betrieblicher Altersversorgungswerke und Gesellschafter-Geschäftsführer der Dr. Schade GmbH, Göttingen
  • Seit 2008 Vorstand der phi-Versorgungskasse e. V., Göttingen
  • 2003 bis 2009 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Fachgebiet Operations Research und Wirtschaftsinformatik der Technischen Universität Dortmund, Forschungsschwerpunkt sind Lösungsverfahren für die quadratische Optimierung sowie Pensionsversicherungsmathematik
  • 2007 bis 2009 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl X (Wissenschaftliches Rechnen), Institut für Angewandte Mathematik der Technischen Universität Dortmund
  • Seit 2009 Professur an der EBZ Business School – University of Applied Sciences, Bochum mit den Forschungsschwerpunkten betriebliche Altersversorgung, Pensionsmathematik, Operations Research und Optimierung

Veröffentlichungen

  • Ph. Schade (2009), Dokumentation und Handbuch zu winAktuar, in: Arbeitspapiere zum PMAktuar-System, MSS GmbH & Co. KG, Dortmund.
  • Ph. Schade (2008), BilMoG: Auswirkungen für das PMAktuar-System, in: Arbeitspapiere zum PMAktuar-System, MSS GmbH & Co. KG, Dortmund.
  • Ph. Schade (2008), Using qipp for solving linear optimization problems -- a practical review, in: Diskussionsbeiträge des Fachgebiets Operations Research und Wirtschaftsinformatik, Universität Dortmund, D-44221 Dortmund, (in Vorbereitung).
  • Ph. Schade, O. Braun und D. Pischel (2008), Ein Matlab-Interface für qipp, in: Diskussionsbeiträge des Fachgebiets Operations Research und Wirtschaftsinformatik, (in Vorbereitung)
  • Ph. Schade und A. Schoppmeyer (2008), Über ein lineares Optimierungsmodell für eine bedarfsgerechte Strombeschaffung, in: Diskussionsbeiträge des Fachgebiets Operations Research und Wirtschaftsinformatik, Nr. 37, Universität Dortmund, D-44221 Dortmund.
  • Ph. Schade (2008), Ein modifiziertes Innere-Punkte-Verfahren für die quadratische Optimierung mit der Elimination nicht-aktiver Restriktionen, Gabler.
  • P. Recht und Ph. Schade (2007), An implementation of an interior-point algorithm for convex quadratic programming, using the identification of superfluous constraints, Optimization, Heft 56 (2007), Nr. 4.
  • Ph. Schade (2006), Bewertung spezieller Versorgungszusagen mit dem PMAktuar-System, Arbeitspapier, MSS GmbH & Co. KG, Dortmund.