|   EBZ-Business-School
Corona-Pandemie zwingt die EBZ Business School wieder zu reinen Online-Lehrveranstaltungen. Bildquelle: EBZ/Sascha Kreklau

Pandemie: EBZ Business School verstärkt mit Online-Lehre ihre Corona-Schutzmaßnahmen

Ab sofort finden sämtliche Lehrveranstaltungen der EBZ Buisness School (FH) ausschließlich im Online-Modus statt.

Die Corona-Krise entwickelt zurzeit eine äußert negative Dynamik. Vielerorts in Deutschland steigen die Zahlen der Neuinfektionen rasant an, im Berchtesgadener Land wurde bereits ein regionaler Lockdown verhängt. Die Bundesregierung hat einen dringenden Appell ausgesprochen, die Hygieneregeln einzuhalten und auf Reisetätigkeiten soweit es geht zu verzichten. „Wir beobachten das Corona-Geschehen sehr genau und nehmen die Warnungen der Regierung ernst“, sagt Diana Ewert, Kanzlerin der EBZ Business School (FH). „Viele unserer Studierenden und Dozenten haben uns angesprochen und uns ihre Sorgen mitgeteilt. Wir haben daraufhin nach intensiven Diskussionen im Führungsstab beschlossen, im Sinne unserer Fürsorgepflicht für unsere Studierenden und Lehrenden, die ja aus ganz Deutschland anreisen, zu handeln. Deshalb werden wir ab Mittwoch, den 21. Oktober 2020, temporär wieder auf Onlineunterricht wechseln.“ Die Lehre auf dem virtuellen Campus wird zunächst bis zum 22. November beibehalten. Sollte sich dann die Lage verbessert haben, wird in der EBZ Business School wieder zur Lehre im „Präsenz plus“-Modell einladen.

Anders als zu Beginn des letzten Sommersemesters bleibt der Campus regulär geöffnet. Das bedeutet, dass Studierenden und Lehrende unter Einhaltung der bestehenden Hygieneregeln die Kolleginnen und Kollegen aus der Verwaltung und der Bibliothek weiter vor Ort erreichen können.

Der Präsenzunterricht am Dienstag, den 20. Oktober, endet um 15 Uhr, damit alle Angereisten rechtzeitig nach Hause kommen können. Am Mittwochmorgen geht die Lehre im digitalen Hörsaal der EBZ Business School weiter. Sollten Studierende Übernachtungen im EBZ Campus Hotel gebucht haben, um in der laufenden Woche am Unterricht vor Ort teilzunehmen, entstehen ihnen hierfür keine Kosten; diese trägt die Business School. Buchungen bis zum 22. November 2020 werden kostenlos storniert.

„Wir alle hoffen, dass dieser Zustand nur vorübergehender Natur ist und die geplanten Maßnahmen zur Pandemiebewältigung bald wirksam sind. Wir informieren unsere Studierenden rechtzeitig, wann es mit dem Unterricht auf dem Campus weitergehen kann“, sagt Prof. Dr. Daniel Kaltofen, Rektor der in Bochum beheimateten Immobilienfachhochschule. „Wir sind davon überzeugt, dass dies – trotz aller Investitionen, Mühen und Vorfreuden, nach dem digitalen Sommersemester wieder persönlich vor Ort zu unterrichten und zu studieren –, vor dem Hintergrund der aktuellen Entwicklung die richtige Entscheidung ist.“

Die Studiengänge laufen bis zum 22. November im digitalen Modus verzögerungsfrei weiter. Auch das fachliche und soziale Angebot der Hochschule besteht weiterhin – in digitaler Form – und wird während der Onlinephase noch ausgebaut. „Wir wissen aus den Erfahrungen des digitalen Sommersemesters, dass Studierende einen erhöhten Kommunikations- und Beratungsbedarf haben. Wir haben vorgesorgt und weitere Angebote geschaffen“, so Diana Ewert. Via Konferenztools wie Microsoft Teams aus dem Office-365-Paket, das jeder und jedem Studierenden zur Verfügung steht, gibt es beispielsweise neue Digitale Cafés mit Professoren, wissenschaftlichen Mitarbeitern, Karriereberatern und dem Rektorat. „Unsere Studierenden können weiterhin im direkten Gespräch mit uns bleiben. Ihre Dozentinnen und Dozenten sind per E-Mail und nach Absprache per Videokonferenz zu erreichen“, erläutert Prof. Dr. Kaltofen.

Wichtige Hinweise zu Prüfungen, Klausuren und Co.

  • Klausuren finden bis auf Weiteres nur noch als E-Klausuren statt. Mündliche Prüfungen, Präsentationen und Kolloquien können in Absprache des Dozenten mit den Kursen digital oder vor Ort in Bochum oder Hamburg durchgeführt werden. Informationen zur Durchführung von E-Prüfungen sind in Moodle unter Startseite/Studienübergreifendes/Covid-19 #winteriscoming hinterlegt.
  • Ansonsten bleibt es bei allen für das Wintersemester 2020 getroffenen Regelungen, z.B. zu den Abgabefristen. Insbesondere gilt die sog. „Freischussregelung“ aus dem Sommersemester nicht, siehe auch die Corona-FAQs.

In dem folgenden Video erläutern Diana Ewert und Prof. Dr. Daniel Kaltofen, die Kanzlerin und der Rektor der EBZ Business School (FH), die Entscheidung und berichten von unterstützenden Maßnahmen für die Studierenden.