Flag gb

Forschungsfeld „Personal und Organisation“

Gesellschaftliche, technologische und politische Entwicklungen verändern einerseits die Art, wie Menschen leben und wohnen, und üben somit unmittelbaren Einfluss auf die von der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft angebotenen Produkte aus. Andererseits sind sie aber auch von erheblicher Bedeutung für Arbeitsorganisation, Geschäftsprozesse und Zusammenarbeit in den Unternehmen. Durch die fortschreitende Digitalisierung sämtlicher Lebens- und Arbeitsbereiche entstehen nicht nur beträchtliche Potenziale für Effizienzsteigerungen und Prozessoptimierungen, sondern auch neuartige Anforderungen an unternehmerische Organisationskonzepte und die Qualifikation von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Somit ergeben sich zahlreiche Möglichkeiten der räumlichen und zeitlichen Flexibilität des Arbeitens. Diese Veränderungen erfordern erhebliche Anpassungen in Personalführungskonzepten, in den Organisations- und Kommunikationsstrukturen der Unternehmen und insbesondere in der Unternehmenskultur.

Neben technologischen Neuerungen stellen auch politische, rechtliche und gesellschaftliche Entwicklungen, wie z. B. der Fokus der Politik auf die Energiewende oder der verstärkte Zuzug von Flüchtlingen, neue Anforderungen an die Qualifikation des Personals. So gewinnen beispielsweise Beschäftigte, die sowohl über betriebswirtschaftliche als auch technische Expertise sowie ausgeprägte interkulturelle Kompetenzen verfügen, an Bedeutung. Die Rekrutierung und langfristige Bindung qualifizierter Fach- und Führungskräfte ist für Unternehmen der wissensintensiven Wohnungs- und Immobilienbranche von entscheidender Bedeutung, um sich an rasch wandelnde Rahmenbedingungen und Kundenbedürfnisse frühzeitig anzupassen sowie innovative Entwicklungen aktiv mitgestalten zu können.

Das Forschungsfeld „Personal und Organisation“ verfolgt das Ziel, auf Basis von Erkenntnissen national und international anerkannter Führungs- und Organisationstheorien tragfähige Lösungen für aktuelle und zukünftig zu erwartende Probleme der Planung, Steuerung und Kontrolle von Wohnungs- und Immobilienunternehmen zu entwickeln.