Flag gb

Management und Nachhaltigkeit

Unternehmen der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft agieren in einem sich ständig verändernden Umfeld. Konjunkturelle Entwicklungen, Veränderungen in den Nachfragemustern der Kunden sowie in den gesellschaftlichen, ökonomischen, ökologischen und technologischen Rahmenbedingungen erfordern ein kontinuierliches Überdenken und Anpassen bisheriger Zielsetzungen, Geschäftsmodelle und Unternehmensstrategien. Unternehmerische Leistungs- und Informationsprozesse sind kontinuierlich und effektiv auf den Markterfolg auszurichten sowie effizient im Zieldreieck Qualität – Kosten – Zeiten zu gestalten. Zu berücksichtigen sind sowohl prozessuale, strukturelle als auch personelle Aspekte.

Eine wichtige Stellschraube des Unternehmensmanagements, welche oftmals ein umfangreiches Change Management erfordert, ist beispielsweise die Gestaltung von Wertschöpfungstiefen. Unternehmen können einerseits die Strategie verfolgen, sich verstärkt auf ihre Kernkompetenzen zu konzentrieren und andere Prozesse aus dem Unternehmen auszulagern sowie über Kooperationspartner abwickeln zu lassen. Andererseits können Unternehmen aber auch bewusst Tätigkeiten, die nicht zu ihren Kernaufgaben zählen, verfolgen, um sich von Wettbewerbern abzugrenzen oder ihre Geschäftsfelder zu diversifizieren. Beispielhaft kann das Engagement von Wohnungs- und Immobilienunternehmen in der Quartiersentwicklung genannt werden.

Ein Aspekt, der im Management von Unternehmen eine zunehmende Bedeutung erlangt und von hoher Relevanz für die Sicherung des langfristigen Unternehmenserfolgs ist, ist die Ausrichtung der unternehmerischen Aktivitäten an ökonomischen, ökologischen und sozialen Nachhaltigkeitskriterien. Diese sind in Vision, Leitbild und dem strategischen Zielsystem von Wohnungs- und Immobilienunternehmen zu verankern und entlang der Geschäftsprozesse umzusetzen. Eine nachhaltigkeitsorientierte Unternehmensführung wird jedoch nur dann eine positive Wirkung auf den Unternehmenserfolg entfalten, wenn sie von den als strategisch relevant ermittelten Stakeholdern wahrgenommen wird und deren Informationsansprüchen genügt. Dementsprechend kommt der Nachhaltigkeitskommunikation und -zertifizierung eine große Bedeutung zu.

Das Querschnittsfeld „Management und Nachhaltigkeit“ integriert das Forschungsinstrumentarium sowie die Forschungsergebnisse der anderen Forschungsfelder der EBZ Business School und InWIS. Gemeinsames Ziel der interdisziplinären Forschungsaktivitäten in diesem Querschnittsfeld ist die Entwicklung tragfähiger Lösungen für eine verstärkte Ausrichtung der Handlungsfelder der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft auf das Leitbild der nachhaltigen Entwicklung.